Punktspiel

Spielbeginn: 10:30 Uhr

Treffpunkt: 09:50 Uhr

Spielort: Sportplatz an der Möncherei

Gegner: Sachsen Leipzig II

Spielbericht vom Samstag, dem 24.10. 2009 Freundschaftsspiel gegen den Knautkleeberger SC

Unser 1. Sieg – es geht doch – und wiiiiieeeee es geht!!!!

Ferienzeit ist doch eine schöne Zeit, besonders wenn man erfolgreich Fußball spielt. Wir nutzten das letzte Ferienwochenende zu einem Härtetest. Für unseren Fleiß, für hartes und zusätzliches Training, wurden wir endlich belohnt.

Strahlende Gesichter bei den F2-Kids, Eltern, Fans, Trainer und Maskottchen TSV – Freddy.

Der KSC und wir begannen mit der stärksten ACHT. Beide Abwehrreihen bestimmten die ersten Minuten des Spiels. Leider konnten wir den Rückstand durch einen verdeckten Fernschuss nicht verhindern. Konstantin hatte keine Chance.
Nach 10 Minuten waren wir auf Augenhöhe, wir konnten das Spiel offen gestalten. Josefine hielt super die Abwehr zusammen und setzte mit Philipp und Moritz Akzente im Spielaufbau nach VORNE. Dann hatten wir das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite. Nach einem abgefälschten Schuss, schlug der Ball in des Gegners Maschen ein. Plötzlich mussten wir wechseln. Valentin, ob vom aufwendigen Laufspiel oder vom vollen Magen, musste mit Seitenstechen ausgewechselt werden. Marvin kam und verstärkte die Hintermannschaft. Er machte ein gutes Spiel – es geht doch Marvin! Nach der Halbzeitpause wechselten der KSC (mit 4 Bambinis auf dem Platz) und wir durch. Auch die kleine SARAH bekam ihre Chance, hat wohl die Gene von Josefine und Paul. Theo kam für Konstantin ins Tor und hielt den Kasten sauber. Vielen Dank Theo – Papa gibt einen AUS! Wir erhielten nun Oberwasser und waren das bessere Team. Konstantin spielte nun Stürmer. Er verließ den Torraum, seinen Torraum, kaum und erzielte 2 tolle Kontertore. Das schönste Tor des Tages netzte Philipp, mit einem herrlich herausgespielten Treffer, ein.

So liebe F2 – Kids, das war TOLLER Fußball!

Am kommenden Samstag kommen die Fußballer von Sachsen Leipzig II. Mit dem geschöpften Mut und der Zuversicht vom Samtstag sowie der Motivation, einem ehemaligen großen Verein in Leipzigs Fußballwelt ein Bein stellen zu können, freue ich mich auf den ersten Punkt in der Meisterschaft! Wir können es schaffen!

Es ist sicher noch ein weiter und schwieriger Weg für uns. Der Sonnabend hat uns allen viel Spaß bereitet und macht Mut für die nächsten Spiele.

Gebt mir ein T – eeee ; Gebt mir ein eeee – S ; gebt mir ein V – au au au ; TSV!!!!!!!

Vielen Dank an ALLE die dabei waren! Euer TSV – Freddy

Halbzeit: 1 : 1 Unsere Torschützen: Philipp 1
Wir KSC Konstantin 2
Endstand: 4 1 Eigentor des KSC 1