Das es diese Saison doch noch zu einem Spielbericht kommen würde glaubte wahrscheinlich keiner. Viel Hoffnung wurde in eine Spielgemeinschaft mit Kickers Markkleeberg zu Beginn der Saison gesteckt, um eine schlagkräftige Mannschaft unter Federführung des TSV zu haben.Doch die Hoffnung war aus unserer Sicht schnell verflogen.Die anfänglichen Bemühungen eine Gemeinschaft zu gründen lösten sich schon nach zwei Monaten gen Null auf.Zu groß waren die gesteckten Ziele unseres Partners. Bei richtiger Betrachtungsweise beider Mannschaften wurde klar das wir alle eine Klasse zu hoch spielen. Dennoch hat jeder versucht auf seinem Niveau das Beste zu schaffen. Die Mischung aus Stadtliga und Bezirksliga war für keinen von Vorteil.Umso tragischer sind die Endergebnisse beider Mannschaften, wobei das kleinere Übel beim TSV liegt.Jeder der unseren Leidensweg verfolgt hat, war insgeheim der Meinung mehr als ein letzter Platz ist nicht drin, weil wir es nicht drauf haben. Doch ich muß unserer Mannschaft ein großes Lob zollen,das sie diese Saison dennoch durchgehalten haben und immer wieder aufgestanden sind und jeden Gegner gegenübertraten um zu zeigen wir sind noch da.Beginnend mit den Pokalspielen lieferten wir anfangs gut ab.Doch nach der zweiten Runde war Schluß.In der Meisterschaft lief es anfangs garnicht gut. Niederlage an Niederlage fanden statt.Dann ein sicher geglaubter Sieg gegen Räpitz drehte sich in den letzten zwei Minuten zur Niederlage.Der erste Tiefpunkt war da.Es folgte ein schwaches Spiel gegen MoGoNo.An ein aufbäumen war eigentlich nicht zu denken.Der nächste Gegner Rotation verlangte uns auf dem kleinsten Großfeld der Welt alles ab.Unser Kampfgeist wurde wieder geweckt und wir schickten unseren Gegner mit 2:4 vom Platz.Leider mit bitterm Beigeschmack, denn unser Torhüter , der wegen Personalmangel als Feldspieler eingesetzt werden mußte, verletzte sich so stark , das eine mehrmonatige Pause anstand.Dann folgten die Monate des Frusts.Es wurden keine Spiele mehr gewonnen.Zwischenzeitliche Rückzugsgedanken wurden auch Dank unserer Spieler und Unterstützng deren Angehörigen weggewischt.Rechnerisch schon lange abgestiegen,steckten wir uns das Ziel nicht Letzter zu werden.Die Tabellensituation zeigte uns auf das wir am letzten Spieltag unser Ziel erreichen können.Kämpferisch und unterstützend durch unsere C-Jugend wagten wir dieses Spiel.Was wir auf dem Feld sahen, war der Wahnsinn.Unsere 3er Abwehr hielt stand, Positionen wurden weitesgehend gehalten und somit die Ordnung im Spiel erhalten.Unser Mittelfeld fand statt und ließ keine Minute daran Zweifel was heute auf dem Spiel stand.Unsere beiden Sturmspitzen ergänzten sich glänzend.So warteten die Trainer und anwesende Fans nur auf die Belohnung dieser Leistung.Die Mannschaftliche Zusammenarbeit schaffte es unsere Stürmer perfekt einzusetzen, damit sie ihren Teil der Abmachung erfüllten TOOOOORE zu schießen. Sie lieferten ab Pausenstand 3:0 gegen den 11. Platzierten.Ein kleines Zwischentief korrigierte den Zwischenstand auf 3:1. Doch die Jungs rannten weiter an, vergaben noch die eine und andere Chance und belohnten sich mit 5:1. Unsere Tabellenplatz für eine Nacht war die 14.Die Entscheidung über unseren Endstand fiel am Sonntag im Spiel unserer Tabellennachbarn. Das 2:0 von Leipzig Ost versetzte uns auf die 15. Schade, aber Ziel erreicht.Ein großes Dankeschön an die Spieler der C-Jugend für ihre fabelhafte Leistung.Unserer Mannschaft zolle ich höchsten Respekt für den immerwiederkehrenden Siegeswille und die Lust aufs Fußballspielen. Für die neue Saison wünsche ich uns bessere Voraussetzungen und weiterhin die Hingabe für diesen Sport die ihr bisher an den Tag gelegt habt. DANKE!!!!!